Projektleiter*in im Projekt "Mobile Beschäftigte"

Projektleiter*in in der Beratung für gute mobile Arbeit

Im Rahmen des Projektes „Mobile Beschäftigte" ist zum 01.02.2018 die Stelle der Projektleitung zu vergeben. Das Projekt richtet sich an Menschen die im Zuge der Arbeitnehmerfreizügigkeit aus dem EU-Ausland kurzfristig nach Deutschland kommen, um zu arbeiten, aber ihren Lebensmittelpunkt nicht langfristig verlegen möchten. Hierbei gilt es auf Landesebene Akteure, die mit dieser Zielgruppe in Kontakt kommen sowie Unternehmen zu sensibilisieren und die Rechte der „Mobilen Beschäftigten" durch Beratungsleistungen zu stärken.


Ihre Aufgaben:
• Sie sind zuständig für die Bedarfsanalyse, Führung, Steuerung Budgetierung und erfolgreiche Umsetzung des Projektes.
• Sie übernehmen die Ansprache der Zielgruppe und sensibilisieren Akteure des Landes für die Problematik.
• Sie etablieren nachhaltige Beratungsstrukturen im Land.
• Sie organisieren Veranstaltungen zur öffentlichkeitswirksamen Verbreitung des Themas und führen individuelle sowie aufsuchende Beratung der Arbeitnehmer*innen durch.
• Sie übernehmen die Konzeptionierung, Auswertung und Dokumentation der Beratungsleistungen.
• Sie sind Ansprechpartner für die beteiligten Akteure und sich für die Erweiterung des bestehenden Netzwerks verantwortlich.
• Sie übernehmen die Pressearbeit und unterstützen die Homepagepflege im Projekt.


Ihre Voraussetzungen und Kenntnisse:
• Sie haben ein wissenschaftliches Hochschulstudium in den Bereichen Pädagogik/ Erwachsenenbildung, Psychologie, Betriebs- oder Berufspädagogik, Wissensmanagement, Sozial-, Kultur- oder Rechtswissenschaften erfolgreich abgeschlossen.
• Sie haben Berufserfahrung in der Leitung von ESF-Projekten und verfügen über ¬Kompetenzen in der Personalentwicklung.
• Ihnen ist selbstständiges konzeptionelles und praxisorientiertes Arbeiten vertraut.
• Sie verfügen über Sprachkenntnisse in mindestens einer osteuropäischen Sprache sowie Deutsch und Englisch.
• Sie haben Kenntnisse zu arbeits- und sozialrechtlichen Fragen sowie zur Thematik der Arbeitnehmerfreizügigkeit
• Sie besitzen eine hohe Bereitschaft zur Mobilität (Führerschein Klasse B).

 

Wir bieten Ihnen:
• Festanstellung bei einer Wochenarbeitszeit von 40 Stunden
• eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einem interessanten neuen Arbeitsfeld
• die Mitarbeit in einem kompetenten Team, das sowohl innerhalb des Vereins als auch in der Zusammenarbeit mit anderen Institutionen viel Wert auf Kooperation und Kommunikation legt.
• den Raum, eigene Ideen einzubringen und umzusetzen

 

Sie passen zu uns, wenn Sie...:
• Menschen wertschätzend und potentialorientiert begegnen.
• kommunikationsstark sind.
• gerne im Team arbeiten.
• über eine schnelle Auffassungsgabe verfügen und sich gerne weiterentwickeln.
• sorgfältig und strukturiert arbeiten.

 

Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Eine Verlängerung des Projektes ist angedacht.

 

Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen gerne auch direkt.

 

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre Bewerbung bevorzugt digital bis zum 28.12.2017 an: info@arbeitundleben.org


ARBEIT UND LEBEN Bildungsvereinigung Sachsen-Anhalt e.V.
Klaus Rzejak, Geschäftsführung
Stresemannstraße 18/19; 39104 Magdeburg
www.arbeitundleben.info

 

Aktuelle Veranstaltungen

Wahlvorstandsschulung zur Betriebsratswahl 2018 - Normales Wahlverfahren...

» weitere Info's

Ich zeig mich so wie ich bin? Öffentliche Kommunikation und Hate Speech in...

» weitere Info's

Wahlvorstandsschulung zur Betriebsratswahl 2018 - Normales Wahlverfahren (in...

» weitere Info's

Sofortkontakt

ARBEIT UND LEBEN
Bildungsvereinigung
Sachsen-Anhalt e.V.

 

Stresemannstraße 18/19

39104 Magdeburg

 

Tel: +49 (0)391 - 62 34 95
Fax: +49 (0)391 - 62 34 980

 

E-Mail: Kontaktadresse
Internet: www.arbeitundleben.info